• Deutsch
  • English

Gästebuch

Gerhard Kurz
schrieb am 14.04.2020

Hallo,ja wo sind die Haare geblieben?
mfg

Doris
schrieb am 14.04.2020

Danke für das wunderschöne Konzert am Samstag! Ihr habt mir das schönste Osterfest bereitet, es war großartig.

Beate
schrieb am 12.04.2020

Lieber Konstantin,
ganz wundervoll, das Friedenskonzert, ich freu mich auf mehr von euch. Es ist tröstlich zu wissen, dass es doch viele Gleichgesinnte gibt, die jederzeit auf zu Widerstand bereit sind!
Ganz viel Applaus!!!!
Grüße von Herzen, Beate

Judith
schrieb am 11.04.2020

Ich verneige mich - mit einem herzlichen Danke für das wundervolle Konzert.

"Vergesset nicht Freundinnen und Freunde
wir reisen gemeinsam,
besteigen Berge, pflücken Himbeeren
lassen uns tragen von den vier Winden

Vergesset nicht, es ist unsere gemeinsame Welt
die ungeteilte
ach die geteilte
die uns aufblühenden lässt
die uns vernichtet diese zerrissene
ungeteilte Erde
auf der wir gemeinsam reisen

Rose Ausländer

iris lehrbass
schrieb am 11.04.2020

Danke für das tolle Konzert
ich sür nur Liebe

Heike
schrieb am 05.02.2018

Bettina wünscht sich - wie ich und viele andere - ein menschenfreundliches Europa, ein Europa, in dem Strukturen geschaffen werden, die Armut und Ausbeutung minimieren, in dem die vielen wahren Erkenntnisse der Menschheit Schritt für Schritt umgesetzt werden.

Heike
schrieb am 05.02.2018

Wir leben in Zeiten, in denen Menschen, die sich ideell und real für Menschenrechte und Flüchtlinge engagieren, von AfD und Pegida-Anhängern das Wasser abgegraben wird und werden soll - besonders in Sachsen ist das für die Betroffenen deutlich spürbar. Hier wird mit allen Mitteln um die Macht gerungen und ich hoffe sehr, dass Anstand, Vernunft und Menschenfreundlichkeit vor Brutalität, Dummheit und Dumpfheit, blindem Hass und kalkulierter Gewinnsucht nicht in die Knie gehen.

Bettina Beckröge
schrieb am 05.02.2018

Um es auf den Punkt zu bringen, ich habe nur laut gedacht, und für mich die im Lied formulierte Frage beantwortet "Europa, wie fühlt sich das an". Ich fühle mich mit Europa verbunden, so, wie ich mich mit allen Kontinenten und Kulturen dieser Erde verbunden fühle. Die Tatsache aber, dass, aufgrund des Kolonialismus, der Austeritätspolitik und des Neoliberalismus, auf dem unser Wohlstand basiert, Millionen von Menschen in Hunger und Elend leben müssen, das fühlt sich nicht gut an. Letztendlich sind immer die Kinder die am schlimmsten Gebeutelten. Jedes dieser Kinder könnte unser Kind sein.

Bettina Beckröge
schrieb am 05.02.2018

Liebe Ria,
mir geht es nicht darum, mit meinem Wissen zu protzen, auch nicht um "Belehrung". Ich bin kein "Lehrer" und kein Weiser. Ich bin ein Mensch, wie Sie und jeder andere auch. Ich äußere mich ausschließlich in Bezug auf Beiträge, die auf Weckersweltseiten freigeschaltet werden. Vielleicht ist es Ihnen entgangen, es gibt, neben dem Gästebuch auch eine offizielle Startseite. Da ist gerade das Lied "Europa" von Felix Meyer, Sarah Lesch und... hochgeladen, auf das ich mich beziehe. Vielleicht hören Sie es sich einfach mal an? Dann werden Sie den Inhalt meiner Äußerung verstehen.
LG, BB

Holdger Platta
schrieb am 05.02.2018

Liebe Ria,

da ich einige der GästebuchschreiberInnen hier persönlich kenne: Du liegst falsch, wenn Du diesen Untätigkeit unterstellst - einfach nur deshalb, weil sie hier ihre Kommentare schreiben.

Es spricht eher gegen die Annahme, daß hier einige nur schaurig angeben wollten, wenn sie hier nicht über ihr eigenes höchstpersönliches Engagement schreiben - oft übrigens bis an die Grenzen auch der eigenen finanziellen Möglichkeiten!

Ich weiß, wovon ich schreibe, da ich präzise informiert bin, als Organisator der GriechInnenhilfe, wer sich weit übers Schreiben hinaus für andere einsetzt.

Hier könnt Ihr spenden

Spenden über PayPal

Überweisung

Freisinger Bank e.G.

Konstantin Wecker

IBAN: DE11 7016 9614 0105 0005 21

Verwendungszweck (bitte angeben): Studiokonzert Oktober 2020

Mehr Informationen

Poesie & Widerstand in stürmischen Zeiten IV+V!

Spenden über PayPal

Überweisung

Freisinger Bank e.G.

Konstantin Wecker

IBAN: DE11 7016 9614 0105 0005 21

Verwendungszweck (bitte angeben): Studiokonzert Oktober 2020

Zwei Konzerte von Konstantin Wecker am 2. und 10. Oktober 2020 

mit MusikerInnen seines Labels Sturm & Klang

 

Medienpartner

Spenden-Aufruf: Wir brauchen Eure Hilfe!

für die Streaming-Konzerte am 2.10.2020 und am 10.10.2020 jeweils um 20:30 Uhr | 

live & relive auf br.de/kultur, YouTube WeckersWelt & www.wecker.de

 

Liebe Freundinnen, liebe Freunde,

wir brauchen dringend eure Hilfe und deshalb bitte ich euch erneut um Unterstützung: Ihr wisst es ja alle, die Covid-19-Pandemie trifft besonders viele freie KünstlerInnen und MusikerInnen sehr hart. Leider wird es nun auch in den nächsten Monaten kaum Live-Konzerte geben können und wenn, dann nur mit wenigen ZuschauerInnen und damit sehr geringen Einkünften. Viele meiner KollegInnen wissen längst nicht mehr, von was sie in den nächsten Monaten ihre Mieten bezahlen sollen und wie es überhaupt weiter geht. Und außerdem haben wir alle eine große Sehnsucht nach unseren Liedern und unseren Fans!

Deshalb will ich gemeinsam mit vielen MusikerInnen meines Labels Sturm & Klang endlich wieder für euch spielen und singen: Am Freitag, dem 2. Oktober, und am Samstag, dem 10. Oktober 2020 jeweils um 20.30 Uhr bei zwei großen kostenlosen Streaming-Konzerten.

Mit mir auftreten werden KünstlerInnen meines Labels Sturm & Klang wie Tamara Banez, Miriam Green, Sarah Straub, Josef Hien, Vivek, Prinzessin & Rebell Erwin R. und Dominik Plangger: Sie werden alle jeweils ein Lied von mir – manchmal auch mit mir ­– und ein eigenes singen.

Ich werde erneut umsonst spielen, noch geht es bei mir: Doch für meine KollegInnen und vor allem für alle, die zum Gelingen eines Konzertes so überlebenswichtig sind wie unsere Studio- und Ton-TechnikerInnen, unsere Kameraleute und unser Team vom Regisseur bis zum Redakteur, brauche ich eure Spenden, damit wir die Unkosten und ihre Honorare, auf die sie angewiesen sind, decken können.     

Dank eurer großartigen Unterstützung konnten wir im März, April und Mai bereits drei tolle kostenlose Live-Streaming-Konzerte organisieren: Fast 325.000 Mal wurden diese drei Konzerte bisher angeschaut. Dazu kommen fast 140.000 BesucherInnen beim Live-Mitschnitt meines Willy 2020 - sie sind übrigens alle weiterhin auf wecker.de kostenlos abrufbar! Fast 70.000 € Spenden von euch haben damals unseren Studio- und TontechnikerInnen, aber vor allem auch den an den drei Konzerten beteiligten KünstlerInnen extrem geholfen, den Lockdown zu überstehen. Darüber hinaus konnten wir weitere notleidende KünstlerInnen meines Labels und humanitäre Projekt mit 27.500 € unterstützen.  

Leider wird in der aktuellen Krise vor allem wieder einmal die Luftfahrt-, Auto- und Rüstungsindustrie von unseren Steuergeldern unterstützt. Der freien und unabhängigen Kunst- und Kulturszene droht dagegen schon bald der Kampf ums nackte Überleben. Die Hilfen sind bisher meist Flickwerk. Und warum? Weil der Aufruf vieler PolitikerInnen zur „Solidarität“ leider nicht für alle gilt: Wann wird eigentlich endlich von all den vielen Immobilien-Investment-Gesellschaften und EigentümerInnen „gesellschaftliche Solidarität“ eingefordert? Während die einen ohne Einkommen immer ärmer werden, profitieren die anderen einfach weiter. Wäre es zu viel verlangt, wenn die Besitzenden bis zum Ende der Pandemie auf ihre ohnehin unverschämt teuren Mieten verzichten müssen? Das wäre eine sinnvolle Maßnahme gegen die sozialen Auswirkungen einer einzigartigen Pandemie: Wie viele Kulturprojekte, Clubs und KünstlerInnen würden diese Krise überstehen können, wenn sie nicht ihre letzten Reserven Miethaien in den Rachen werfen müssten (ich spreche nicht von privaten Vermietern, die hoffentlich schon längst ihren langjährigen Mietern von sich aus einen großzügige Mietnachlass gewährt haben)? Auch dafür wollen wir singen! 

Ich danke euch und freu mich unbandig auf unsere beiden Konzerte Anfang Oktober. Und wenn ihr uns mit einigen oder auch vielen Euros unterstützen könntet, würde uns das sehr helfen!

Euer

Konstantin

Subscribe to youtube

Weiter zu Wecker.de

Facebook Youtube iTunes Spotify

Hinweis

Wir sind nicht verantwortlich für Inhalte in hier angegebenen Links. Wir behalten uns vor, ohne Angabe von Gründen ganze Einträge, Textausschnitte oder Links zu entfernen.