• Deutsch
  • English

Der Virus

Erstveröffentlichung

Wut und Zärtlichkeit (2011)

Musik und Text

Konstantin Wecker
Konstantin Wecker

Abdruckrechte

Sturm & Klang Musikverlag GmbH / Alisa Wessel Musikverlag

Mitten in der Vorstandssitzung war es,
als einen von dem Pack der Wahn befiel,
sich auf einmal gänzlich frei zu machen.
Er zeigte alles - und das war nicht viel.

Alle ander´n Herr´n war´n erst verstört,
doch er war nun mal der erste Mann im Haus,
und obwohl es sich nun wirklich nicht gehört,
zogen sich gehorsam alle andern aus.

Nein, das war kein wirklich schöner Anblick.
Ohne Schlips und Kragen sinkt so jemand tief!
Sie sah´n aus wie ganz normale Durchschnittsgangster -
und dazu kein bisschen attraktiv.

Und kein Schiff mit acht Segeln
lag drunten am Kai.
Für diese Herren
war die Party vorbei.

13 Börsianer, Weltgestalter,
ohne Wäsche, ohne Ansehn, ohne Pracht!
Einer noch verschämt im Büstenhalter -
und von allen Angestellten ausgelacht.

Alle hielten sich die Hände vor den Schniedel.
Ohne Porsche trau´n sie seiner Größe nicht....
Und es stellte sich die bange Frage:
Vielleicht die Hände besser vors Gesicht?

Heute weiß man es: es war ein Virus,
der die Herr´n in Frankfurt einst besprang,
und es war der Anfang nur vom Ende,
der längst fällige, gerechte Abgesang

eines viel zu lange hochgelobten Irrsinns,
einer Banken-Spekulanten-Diktatur.
Und da die Menschheit nicht mehr bei Verstand war,
half ihr ein kleiner Virus auf die Spur.

Und kein Schiff mit acht Segeln
rettete sie -
der Preis für ein Leben
ohne Poesie.

In New York, Berlin, Paris und Tokyo
mussten nackte Bänker kläglich frier´n,
und jetzt sah man erst, wieviel Idioten
unsre eigentlich so schöne Welt regier´n.

Mancherorten ist die Welt schon besser,
manche Protzpaläste stürzten bereits ein,
was kein Wunder ist, es gab sie niemals wirklich,
alles war nur Glitzer, Trug und Schein.

Und damit der Wahnsinn restlos endet,
dürfen wir kein bisschen ruh´n.
Helfen wir dem Virus bei der Arbeit,
es gibt in der Tat noch viel zu tun!

Zieht den Börsianern die Anzughosen aus,
Handy, Laptop und was sonst an ihnen klebt,
und dann soll´n sie jetzt mal seh´n wie man mit ehrlicher Arbeit
und ´nem Euro in der Stunde überlebt!

Zieht den Börsianern die Anzughosen aus…

Nachdruck und jedwede weitere Veröffentlichung nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der Rechteinhaber!

Hier könnt Ihr spenden

Unterstütze uns auf PayPal Unterstütze uns auf Patreon

Überweisung

Freisinger Bank e.G.

Konstantin Wecker

IBAN: DE11 7016 9614 0105 0005 21

Verwendungszweck (bitte angeben): Weckerswelt TV

Weckerswelt TV

Unterstütze uns auf PayPal Unterstütze uns auf Patreon

Überweisung

Freisinger Bank e.G.

Konstantin Wecker

IBAN: DE11 7016 9614 0105 0005 21

Verwendungszweck (bitte angeben): Weckerswelt TV

Konstantin Wecker informiert

YouTube Video

„Liebe Freundinnen und Freunde,
ich freu mich euch nun endlich den Termin unserer ersten Weckerswelt TV Sendung „Anarchie und Utopien“ mit meinen großartigen Gästen Gunna Wendt und Ilija Trojanow ankündigen zu können.
Was war das doch für ein wunderbares Gespräch mit meinen beiden Freunden. Und wie schön war die Zusammenarbeit mit der jungen Schauspielerin Enea Boschen und wie immer - mit Jo Barnikel.
Euch erwarten über die Gespräche hinaus noch viele musikalische und visuelle Überraschungen.
Das Gespräch war so intensiv, dass wir zwei Sendungen daraus gestaltet haben und wir werden sie am Samstag, dem 23. Oktober 2021, und am Samstag, dem 6. November 2021, jeweils um 20.30 Uhr auf You-Tube Weckerswelt für alle kostenlos ausstrahlen.
Sagt es euren Freunden und Freundinnen weiter. Ich freu mich wenn ihr dabei seid.
Euer Konstantin Wecker“

Bei Weckerswelt TV dreht sich also alles um die Künste und ihre subversive Kraft in stürmischen Zeiten. Teil 1 und 2 der Folge Anarchie & Utopien werden am 23. Oktober und 6. November 2021 jeweils um 20.30 Uhr für alle kostenlos auf YouTube gestreamt. Anschließend sind alle Folgen auch in Zukunft weiterhin kostenlos verfügbar. Geplant sind drei Folgen von Weckerswelt pro Jahr.

Möglich machen das hoffentlich viele Menschen, die das neue Projekt Weckerswelt TV u.a. auch auf Patreon.com unterstützen: Diese Community-Plattform ermöglicht es KünstlerInnen und Kreativen, durch monatliche feste finanzielle Unterstützungsbeiträge Visionen und Projekte für alle interessierten Menschen Wirklichkeit werden zu lassen: „Werdet also Teil meiner Community als Patrons und helft uns, unsere Berufung und unsere Leidenschaft weiterhin allen Menschen nahe bringen zu können“, wünscht sich Konstantin Wecker: „Bitte werdet Patrons und unterstützt Weckerswelt TV monatlich mit einem kleinen oder größeren Betrag (natürlich jeder Zeit kündbar). Unsere Patrons ermöglichen damit allen interessierten Menschen, unsere Sendungen sehen zu können. Denn wir wollen niemanden ausschließen und daher auch keine digitalen Eintrittspreise verlangen.“

Hier bekommt ihr alle Informationen und könnt ein Patron werden:
www.patreon.com/weckerswelt_tv
Ihr könnt uns selbstverständlich auch ganz klassisch unterstützen.
Alle Infos auf www.wecker.de
Kontakt: info@weckerswelt-tv.de

Zur Entstehungsgeschichte von Weckerswelt TV: Ein Leben – ganz – ohne Bühne ist für KünstlerInnen nicht möglich. Deshalb hat Konstantin Wecker mit seinem Team bereits kurz nach Beginn der globalen Covid-19-Pandemie für seine Fans immer wieder Konzerte kostenlos gestreamt. Die Resonanz und das Interesse waren überwältigend. Mittlerweile haben über 500.000 Menschen die Konzerte & Videoclips gesehen und gehört. Wir nannten sie Poesie & Widerstand in stürmischen Zeiten. Daraus ist das neue Projekt Weckerswelt TV gewachsen.

Subscribe to youtube

Weiter zu Wecker.de

Facebook Youtube iTunes Spotify