Schuld - ein Spendenaufruf von Miriam Hanika

25.07.2021

Miriam Hanila (Label Sturm & Klang) schreibt zu diesem Lied:

Manche von euch wissen vielleicht, dass die Eifel mein zweites Zuhause ist. Bad Münstereifel um genau zu sein, wo meine Mutter und meine Großeltern wohnen und ich einen großen Teil meiner Kindheit verbracht habe. Auch Louise kommt aus der Nähe von Bad Münstereifel - doch ihr Bad Münstereifel, so wie es mal war, gibt es nicht mehr. Vor einigen Tagen ist ein großer Teil dieser wunderschönen Stadt der Flut zum Opfer gefallen. Meiner Familie geht es gut. Auch meinen anderen Verwandten in Erftstadt und Umgebung. Aber ihre Welt wurde völlig auf den Kopf gestellt. Wo Schatten ist, gibt es bekanntlich auch Licht: Es scheint, die Solidarität ist genauso groß wie die Zerstörung, man hilft sich gegenseitig, so gut man eben kann.

Ich hatte auch überlegt, nach Bad Münstereifel zu fahren. Aber ich habe weder die Muskelkraft um Schutt wegzuräumen, noch die mentale Stärke eines Kriseninterventionsteams. Aber ich habe eine ganze Menge Wut im Bauch, die ich in einem Lied entladen musste. Und ich habe, da man vor Ort momentan auch auf finanzielle Hilfe angewiesen ist, ein Spendenprojekt bei GoFundMe gestartet:

https://gofund.me/eb4eb3cd

Es gibt schon einige Spendenaufrufe zu dieser Katastrophe, aber da ich einen so persönlichen Bezug zu dieser Gegend habe und viele Bekannte und Freunde alles verloren habe.n, möchte ich selbst etwas dazu beitragen und euch bitten, eifrig zu spenden. Ich bin kein Verein, aber ich werde euch im Nachhinein natürlich darüber informieren, an wen diese Spenden gegangen sind. Vor Allem möchte ich Menschen unterstützen, die schon durch die Corona-Krise eine schwierige Ausgangslage hatten.

Wütend bin ich im Übrigen auf die Unfähigkeit von uns Menschen, der Politik und der Industrie, sich der Problematik des Klimawandels endlich mit all seiner Dringlichkeit anzunehmen. Letztes Jahr waren die Wälder der Eifel vertrocknet, dieses Jahr sind die Städte überflutet und trotzdem tut sich nichts. Oder zumindest viel zu wenig. Fiona, für die ich dieses Lied geschrieben habe, ist meine kleine Nichte, die ebenfalls in NRW wohnt. Ich wünsche ihr nicht weniger, als dass sie in einer Welt aufwachsen kann, in der sie nicht ständig Angst vor Umweltkatastrophen haben muss - nur weil wir nicht bereit waren uns einzuschränken.

Der Name meines Liedes erklärt sich wahrscheinlich von selbst. Die Frage der Schuld stellt sich die Menschheit in regelmäßigen Abständen - und sie wird sie sich wohl sehr bald wieder stellen müssen, wenn wir nicht für grundlegende Veränderungen kämpfen. An 53520 Schuld, den von der Flutkatastrophe wohl am stärksten zerstörten Ort, wird übrigens auch ein Teil eurer Spende gehen. Ich danke euch von Herzen!

 

 

zurück

Hier könnt Ihr spenden

Unterstütze uns auf PayPal Unterstütze uns auf Patreon

Überweisung

Freisinger Bank e.G.

Konstantin Wecker

IBAN: DE11 7016 9614 0105 0005 21

Verwendungszweck (bitte angeben): Weckerswelt TV

Weckerswelt TV

Unterstütze uns auf PayPal Unterstütze uns auf Patreon

Überweisung

Freisinger Bank e.G.

Konstantin Wecker

IBAN: DE11 7016 9614 0105 0005 21

Verwendungszweck (bitte angeben): Weckerswelt TV

Konstantin Wecker informiert

YouTube Video

„Liebe Freundinnen und Freunde,
ich freu mich euch nun endlich den Termin unserer ersten Weckerswelt TV Sendung „Anarchie und Utopien“ mit meinen großartigen Gästen Gunna Wendt und Ilija Trojanow ankündigen zu können.
Was war das doch für ein wunderbares Gespräch mit meinen beiden Freunden. Und wie schön war die Zusammenarbeit mit der jungen Schauspielerin Enea Boschen und wie immer - mit Jo Barnikel.
Euch erwarten über die Gespräche hinaus noch viele musikalische und visuelle Überraschungen.
Das Gespräch war so intensiv, dass wir zwei Sendungen daraus gestaltet haben und wir werden sie am Samstag, dem 23. Oktober 2021, und am Samstag, dem 6. November 2021, jeweils um 20.30 Uhr auf You-Tube Weckerswelt für alle kostenlos ausstrahlen.
Sagt es euren Freunden und Freundinnen weiter. Ich freu mich wenn ihr dabei seid.
Euer Konstantin Wecker“

Bei Weckerswelt TV dreht sich also alles um die Künste und ihre subversive Kraft in stürmischen Zeiten. Teil 1 und 2 der Folge Anarchie & Utopien werden am 23. Oktober und 6. November 2021 jeweils um 20.30 Uhr für alle kostenlos auf YouTube gestreamt. Anschließend sind alle Folgen auch in Zukunft weiterhin kostenlos verfügbar. Geplant sind drei Folgen von Weckerswelt pro Jahr.

Möglich machen das hoffentlich viele Menschen, die das neue Projekt Weckerswelt TV u.a. auch auf Patreon.com unterstützen: Diese Community-Plattform ermöglicht es KünstlerInnen und Kreativen, durch monatliche feste finanzielle Unterstützungsbeiträge Visionen und Projekte für alle interessierten Menschen Wirklichkeit werden zu lassen: „Werdet also Teil meiner Community als Patrons und helft uns, unsere Berufung und unsere Leidenschaft weiterhin allen Menschen nahe bringen zu können“, wünscht sich Konstantin Wecker: „Bitte werdet Patrons und unterstützt Weckerswelt TV monatlich mit einem kleinen oder größeren Betrag (natürlich jeder Zeit kündbar). Unsere Patrons ermöglichen damit allen interessierten Menschen, unsere Sendungen sehen zu können. Denn wir wollen niemanden ausschließen und daher auch keine digitalen Eintrittspreise verlangen.“

Hier bekommt ihr alle Informationen und könnt ein Patron werden:
www.patreon.com/weckerswelt_tv
Ihr könnt uns selbstverständlich auch ganz klassisch unterstützen.
Alle Infos auf www.wecker.de
Kontakt: info@weckerswelt-tv.de

Zur Entstehungsgeschichte von Weckerswelt TV: Ein Leben – ganz – ohne Bühne ist für KünstlerInnen nicht möglich. Deshalb hat Konstantin Wecker mit seinem Team bereits kurz nach Beginn der globalen Covid-19-Pandemie für seine Fans immer wieder Konzerte kostenlos gestreamt. Die Resonanz und das Interesse waren überwältigend. Mittlerweile haben über 500.000 Menschen die Konzerte & Videoclips gesehen und gehört. Wir nannten sie Poesie & Widerstand in stürmischen Zeiten. Daraus ist das neue Projekt Weckerswelt TV gewachsen.

Subscribe to youtube

Weiter zu Wecker.de

Facebook Youtube iTunes Spotify