• Deutsch
  • English

Zum 95. Geburtstag von Mikis Theodorakis

29.07.2020

Liebe Freundinnen, liebe Freunde,

ich grüße alle herzlich und gebe gerne diese Pressemitteilung der Gesellschaft "Kultur des Friedens" von heute weiter:

Athen. Der griechische Komponist Mikis Theodorakis feiert  am 29. Juli 2020 seinen 95. Geburtstag in Athen/Thissiou Square mit einer Konzertveranstaltung.

Theodorakis hat auch in Stuttgart/Tübingen nachhaltige Spuren hinterlassen, z.B. mit der deutschen Uraufführung des Canto General (1977)

der Gründung des Theodorakis Chor(1980) und der Gesellschaft Kultur des Friedens, GKF, (1988) in Tübingen und Konzerte  zum 50. Jahrestag Kriegsende (1995) in der  Music Hall Stuttgart, und zuletzt dieses Jahr in der Liederhalle  (30.1. 2020) mit seiner Hauptinterpretin Maria Faranturi .

Bei der Friedensstadt Stuttgart/Tübingen am Sa 18.7. 2020 wurde Theodorakis ein musikalischer Live-Gruss mit Konstantin Wecker und dem Theodorakis Ensemble nach Athen geschickt. Der Musiker Konstantin Wecker ist ein Unterstützer und Botschafter der Kultur des Friedens.

In den Zeiten der Friedensbewegung (80er Jahre) wurden von Tübingen ausgehend in vielen Städten Theodorakis Chöre gegründet und daraus ist dann die Gesellschaft Kultur des Friedens entstanden mit dem 1. Internationalen Kongress am 8.Mai 1988 in Tübingen mit zahlreichen Persönlichkeiten.

Die UNESCO und die UN haben durch die maßgebliche Unterstützung des damaligen Generaldirektor Federico Mayor diese Bewegung weltweit verankert

Die Musik von Theodorakis hat die GKF zu vielen historischen und politischen Brennpunkten geführt,  wie z.B. nach Mauthausen, Irak ,Iran, Ägypten, Israel, Palästina, nach Lateinamerika (Chile, Kolumbien, Cuba etc), Türkei, Griechenland und in die Flüchtlingslager auf Lesbos, wo sie Musikschulen unter der Schirmträgerschaft von Mikis Theodorakis gegründet und Konzerte mit seinen Liedern gegeben haben.

Seine mehr als 1000 Lieder, Sinfonien, Filmmusik, Opern etc. waren und sind  immer auch Hoffnungträger, manchmal  " Überlebensmittel" und auch  ein Fest des Lebens, wie seine Musik den legendären Sirtaki -Tanz in den Film Alexis Sorbas mit Anthony Quinn geprägt hat.

An der Konzertveranstaltung zu seinem Geburtstag am 29.Juli in Athen nehmen Mitglieder der GKF  teil, die anschließend auch Flüchtlingslager in Griechenland besuchen und das Solidaritätsprojekt One Happy Family OHF auf Lesbos unterstützen.

Die Situation für die Menschen in den Flüchtlingslagern wie z.B auf der Insel Lesbos/Moria ist katastrophal. Die Geflüchteten sind dort jetzt eingesperrt und dürfen das Lager wegen Corona-Gefährdung nicht verlassen. Die GKF bittet um Unterstützung für Solidaritätsprojekte auch im kulturellen Bereich wie im Musikunterricht, damit aich die Menschen dort auch sinnvoll betätigen können. Die GKF organisiert dort auch Konzerte von Flüchtlingen u.a. mit Musik von Mikis Theodorakis in verschiedenen Sprachen - als Brücke und Begegnung mit verschiedenen Kulturen.

Die Musik von Mikis lebt in vielfältigen Zusammenhängen und wird bei unterschiedlichen aktuellen Anlässen in einen neu Kontext gestellt und interpretiert.

Sie ist Teil eines weltweiten Kulturerbes geworden und lebt durch seine Präsenz, vor allem durch das Singen seiner Lieder. 

Aktuelles Foto von  Mikis Theodorakis in seiner Wohnung in Athen mit dem Leiter der Theodorakis Chöre und der Gesellschaft Kultur des Friedens Henning Zierock, den eine mehr als 40jährige Zusammenarbeit und enge Freundschaft mit dem Komponisten und Mitgründer der GKF verbindet.

Gesellschaft Kultur des Friedens, emai: info@kulturdesfriedens.de

Bankverbindung, Kreissparkasse Tübingen, IBAN DE07 64150020 0000 266088

Konstantin Wecker

zurück